LANDESFESTUNG IN SPEKTAKULÄRER LAGE AM ALBTRAUF

Festungsruine Hohenneuffen

Hinweise

Barrierefreiheit

Die Festungsruine Hohenneuffen ist eingeschränkt barrierefrei. Aufgrund der steilen Wege und des Kopfsteinpflasters ist eine Begleitperson notwendig.
Gehbehinderten Personen ist es erlaubt, mit dem PKW bis zum Ende des Forstweges vor die Burg zu fahren.
Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen unter den angegebenen Kontaktdaten.
Kontaktdaten

Drohnen und sonstige ferngesteuerte Flugmodelle

Der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen (Drohnen und sonstige ferngesteuerte Flugmodelle) ist auf dem gesamten Burgareal* grundsätzliche verboten. Dieses Verbot basiert sowohl auf gesetzlichen als auch auf privatrechtlichen Vorschriften.
Das Verbot bezieht sich auf alle unbemannten Luftfahrtsysteme und Flugmodelle, ungeachtet deren Größe, Gewicht oder Versicherungsschutz.
Hintergrund für dieses Verbot ist die deutliche Zunahme von nicht angemeldeten Drohnenaufstiegen und die damit verbundene erhöhte Unfallgefahr.

* Das gesamte Burgareal beinhaltet: alle baulichen Gebäudeanlagen der Festungsruine Hohenneuffen inkl. Burghof, Befestigungsanlagen und Auffahrtswege.
 

Fotografieren

In der Festungsruine Hohenneuffen ist das Fotografieren für private Zwecke gestattet.

Hunde

Auf der Festungsruine Hohenneuffen sind Hunde willkommen. Per Verordnung herrscht jedoch Leinenpflicht.