FRIEDLICHE GESCHICHTEN BEI EINEM GLAS WEIN VERGNÜGTE ZEITREISE MIT LIUTGARD UND HELGA

Symbol für Sonderführungskategorie „Perücke & Kostüm“
Festungsruine Hohenneuffen
Sonderführung: Perücke & Kostüm
Referent: Petra Buchmann und Regine Erb
Termin: Freitag, 06.05.2022, 18:30
Dauer: 1,5 Stunden

Gleich zwei Frauen nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise durch ganz unterschiedliche Epochen: Schankmagd Luitgard aus dem Mittelalter und Küchenhilfe Helga aus dem Jahr 1948. Sie berichten vom Leben der Frauen auf der Burg, von der höfischen Kultur und dem Minnegesang, aber auch: vom Täleswein. Der Neuffener Tropfen spielte nicht erst bei der Dreiländerkonferenz nach dem Zweiten Weltkrieg eine besondere Rolle. Was liegt da näher, als die Feierabendführung mit einer Weinprobe abzuschließen!

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Freitag, 6. Mai 2022 | 18:30 Uhr
Donnerstag, 16. Juni 2022 | 18:30 Uhr
Freitag, 8. Juli 2022 | 18:30 Uhr
Donnerstag, 22. September 2022 | 18:30 Uhr

Adresse

Festungsruine Hohenneuffen
72639 Neuffen

Information und Anmeldung

Anmeldung über die Besucherinfo Residenzschloss Urach
Telefon +49(0)71 25. 15 84 90
Telefax +49(0)71 25. 15 84 99
info@festungsruine-hohenneuffen.de

Kartenverkauf

Kassenhaus im Burghof

Treffpunkt

Alte Schmiede (im oberen Burghof)

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 25 Personen

Preis

Erwachsene 25,00 €
Ermäßigte 12,50 €
(inklusive Wein und Brot)

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen:
Pauschal 450,00 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 22,50 €

Hinweis

Festes Schuhwerk und Trittsicherheit, eventuell Taschenlampe erforderlich.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 2Gplus-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweisdokument im Original vorgelegt werden, um die Identität überprüfen zu können.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur an Stellen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.